IGL Bayerwald

Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.:
http://www.igl-home.de

Terminkalender der Regionalgruppe Bayerwald 2020

09. August (2. So.) – kleine Wanderung mit anschließender Einkehr bei Michael Stumpf
15. November (3. So.) – Kaffeeklatsch bei Dr. Jürgen Schmidt

2021

24.-26. September 2021 (letztes September-Wochenende) IGL Herbsttagung in Deggendorf – siehe unter „Veranstaltungen“, unter „Links“ sowie unten!

Reguläre Treffen finden bei dem jeweiligen Mitglied  Sonntags ab 14:00 Uhr statt. Treffpunkte, Abfahrtszeiten und Mitfahrgelegenheiten für außerordentliche Besuche von div. Veranstaltungen nach Absprache mit den Teilnehmern. Bei Fragen steht Florian Krieger jedem gern zur Verfügung: flo.kri@t-online.de
Besucher sind jederzeit herzlich willkommen!

Die Herbsttagung der IGL in Deggendorf wurde aufgrund der noch offenen Corona-Lage um ein Jahr verschoben
– neuer Termin: vom 24.bis 26. September 2021

Plaudern aus dem RG-Bayerwald-Nähkästchen
Von der Planung bis zur Verschiebung einer Tagung

„Jetzt ist auch noch die Herbsttagung abgesagt! Nach der Frühjahrstagung und vielen anderen Veranstaltungen, beugen nun auch wir uns der Unberechenbarkeit des Jahres 2020. Dass es so weit kommt, hätte ich nicht gedacht. Aber irgendwie war bei dieser Tagung von Anfang an der Wurm drin. Damit meine ich, dass viel geplant, gemailt und getan wurde, um eine großartige Tagung zustande zu bringen, es aber schließlich immer wieder ganz anders kam, als wir dachten.
Was man nicht alles macht, damit es eine gelungene Tagung wird. Dieses Mal fing es im vergangenen Spätherbst damit an, dass uns der Arbeitskreis Wasserpflanzen aufgrund des Interesses an einer gemeinsamen Tagung kontaktierte. Beide Parteien haben so weniger Kosten für Referenten und neben weiteren Vorteilen, tut auch ein Blick über den eigenen Tellerrand immer wieder gut. Im Zuge der Referentensuche, schrieb ich einige Male mit Tobias Gawrisch – einem Aquascaper und Youtuber, welcher auf seinem Kanal „Aquaowner“ (und nebenbei produzierten Podcast „All Aquascaping Answers“) aktuell (Juni 2020) über 71000 Abonnenten vorzuweisen hat. Durch seine Präsenz in den sozialen Netzwerken, wäre seine dort angekündigte Teilnahme bei uns eine vielversprechende Werbung für beide Vereine und die Tagungen geworden. Nach vielen Wochen der Kommunikation zwischen AKW und unserer IGL(-RG) sowie ersten, groben Programmplanungen, wurden Stimmen im AKW laut, dass man doch lieber anderweitig nach Tagungsmöglichkeiten schauen wollte. Ohne Details zu kennen wirkten die schlussendlich dafür aufgeführten Argumente aber vorgeschoben und schließlich erteilte man uns plötzlich eine Absage, worauf wir dann allein dastanden. So brauchten wir weitere Referenten, um die Tagung mit attraktivem Leben und Inhalt zu füllen. Da kam dann unverhofft ein privater Termin bei Tobi dazwischen, woraufhin uns nicht nur die Werbung, sondern bestimmt auch ein informativer Vortrag abhanden kam. Und auch, wenn Tobias Gawrisch sicherlich keinen Labyrinther-Vortrag gehalten hätte, so wäre sein durchweg professionelles, von ihm selbst bei uns aufgezeichnetes Video seines Vortrags (und somit auch zu einem kleinen Teil von der Tagung), auf Youtube erschienen – quasi als Dauerwerbesendung für unsere IGL. Für die Tombola und – nennen wir es mal – das Ambiente im Tagungshotel, wollten wir dieses Mal auch etwas Besonderes organisieren und die Idee nahm schließlich Form an, als wir auch hier die Grenzen unserer dünn besetzten RG und auch unsere Entfernung nach Deggendorf realisieren mussten. Jetzt wollten wir die freien Vortragstermine natürlich mit großen Namen besetzen. Ein „Großer“ – Dr. Anton Lamboj – sagte uns bereits noch im letzten Winter zu, wofür wir uns nochmal herzlich bei dir, Anton, bedanken möchten! Besonders freute uns aber, dass uns unser „Reporter vor Ort“ Jens Kühne aus Thailand für die Tagung besuchen wollte. Natürlich auch an dich, Jens, ein großes Dankeschön! Zu allem Überfluss kam dann aber Corinna – oder wie dieses Virus nochmal heißt …
Und da sind wir nun, lesen den neuen Makropoden, denken an nichts Schlechtes und jetzt komme ich daher und erzähle euch von weiteren Problemen sowie einer weiteren abgesagten Veranstaltung. Warum eigentlich? Hätte da ein kurzer Hinweis nicht gereicht? Nun, zur schnellen Information, sicherlich ja. Ich wollte euch aber einmal etwas hinter die Kulissen unserer (leider vergeblichen) Planung blicken lassen. Es ist sicherlich auch ein Stück „Frustrationsbewältigung“, denn allein im E-Mail-Verkehr kann viel Arbeit und Zeit stecken: Vom Bearbeiten der Fotos für meinen ersten Vortrag vor „großem Publikum“ ganz zu schweigen. Natürlich tut es uns leid, dass auch wir angesichts der vielen Fragezeichen, welche aktuell im Raum schweben, die Segel streichen. Allerdings bedeutet diese Entscheidung auch klare Verhältnisse für unser Tagungshotel und schlussendlich auch für euch als potenzielle Besucher. Mit unserer Entscheidung konnten wir in dieser wagen Zeit etwas Klarheit schaffen – und das rechtzeitig. Nebenbei ist dieser kurze Artikel aber auch ein kleiner Appetithappen für die nächste Tagung in Deggendorf, für welche der Termin bereits feststeht. Von Freitag dem 24., bis Sonntag dem 26.09.2021 (letztes Septemberwochenende) versuchen wir im zweiten Anlauf euch gemütliche und informative Tage bei uns zu bescheren. Die Herbsttagung ist also „nur“ verschoben, nicht aufgehoben! Und für die IGL – und damit für euch alle – lassen wir uns immer gern etwas einfallen. Also passt bis dahin bitte auf euch auf und kommt uns im Herbst 2021 besuchen. Schlussendlich möchte ich noch betonen, dass sowohl seitens der IGL, als auch unserer RG im speziellen nichts dagegen spricht, einen zweiten Verein mit ins Boot zu holen, wenn es um zukünftige Veranstaltungen geht. Wie bereits oben erwähnt, können beide Seiten dadurch nur profitieren. Doch solange Vereinsmeierei und Missgunst dem Ganzen im Weg stehen, werden beide Seiten härter für ihre Ziele* arbeiten müssen als bei einem kooperativen Gemeinschaftsprojekt, in welchem man Kompetenzen und Kräfte bündeln kann. Selbst Ameisen wissen, dass sie gemeinsam stärker sind, dann sollte es die ach so hochentwickelte Gattung Mensch auch auf die Reihe kriegen – oder?
Viele Grüße und bleibt gesund!“
Euer Florian Krieger und die RG-Jungs aus dem Bayerischen Wald
* Gut besuchte Tagungen, hochkarätig besetzte Vortragsprogramme, starkes Auftreten in der Öffentlichkeit, wirksame Werbung für die Aquaristik und deren Vereine.

Channa sp. „Red Fin“, Foto: Florian Krieger
Waldbachblüte,
Malpulutta kretseri Deraniyagala, 1937
PDF mit drei Artikeln aus Der Makropode 1/2-2002 herunterladen:
Blaukehlchen, Betta kuehnei Schindler & Schmidt, 2008, Foto: Jens Kühne

Tagungslokal: http://www.hotel-burgwirt.de
Hotel Burgwirt, siehe auch bei „Links“
Deggendorfer Str. 7
94469 Deggendorf / Natternberg
0991 30045

Burgwirt in Deggendorf-Natternberg

Mehrere Artikel und Fotos aus DER MAKROPODE 3/2013 zu Ausflugszielen im Bayerischen Wald als PDF herunterladen:

Links zu den Ausflugszielen im und am Bayerischen Wald:
Orchideen Kopf, Deggendorf: siehe oben
Nationalpark Bayerischer Wald: https://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de
Reptilienzoo (geschlossen): http://www.bayern-im-web.de/reptilienzoo-kirchberg

Und ein Artikel-PDF aus DER MAKROPODE 3/2013 zur Orchideenpflege über Aquarien:

Badis juergenschmidti Schindler & Linke, 2010
Badis juergenschmidti Schindler & Linke, 2010

Weitere Fotos sowie Infos von Aquarienfischen finden Sie auf der folgenden Seite.
Fotos von heimischen Fischen auf Seite 3 &
Fotos von heimischen Amphibien & Reptilien auf Seite 4.